DHTML Menu By Milonic JavaScript


Flugplatz
Rothenburg, FAG-15
Objektdaten

  • Bau 1953-55 durch Bau-Union Süd
  • Kasernenanlage, befestigte SLB 2500 m
Nutzungsgeschichte

  • Ende 1954 Nutzung durch VP-Luft (Staffel des 1. Aeroklubs Cottbus)
  • 1955/56 sowjetische Nutzung (Frontbomber)
  • März 1957 Übergabe an NVA
  • ab Januar 1958 Flugplatz des Jagdfliegergeschwaders 2 der NVA
  • ab 06.01.1960 Ausbildungsplatz des JAG-15
  • 1974/75 Sanierung der SLB durch VEB Autobahnbaukombinat Weimar
  • 1982 Erweiterung der Unterkunftszone (u.a. Stabsgebäude, Sportanlagen, Küche)
  • 1983 Erweiterung der Dienstzone (u.a. Staffeldienstgebäude, Kfz-Park, Heizhaus)
  • ab 01.09.1986 FAG-15 der OHS LSK/LV MF Bautzen
  • 20.09.1990 Ende des militärischen Flugbetriebs
  • 20.05.1992 Gründung des Luftfahrttechnischen Museumsvereins Rothenburg e.V.
  • 1999 bis 2005 Flugausbildung des Gymnasiums Rothenburg
  • 01.01.2000 Gründung der Flugplatz Rothenburg/Görlitz GmbH
  • Verkehrslandeplatz Rothenburg/Görlitz
Fotodokumentation
Quellen

[1] www.flugplatz-rothenburg-goerlitz.de
[2] www.luftfahrtmuseum-rothenburg.de
[3] Freundt, Büttner: "Rote Plätze", AeroLit Verlag, Berlin 2007
[4] Bußmann: "Stahlbeton, Gras und Bahnbefeuerung", MediaScript GbR, Berlin 2011