DHTML Menu By Milonic JavaScript


Luftschutzbunker
Dresden-Striesen
Bauwerksdaten

  • Bau ab August 1943 durch SS-Pioniere [2]
  • monolithisch
  • ca. 100 x 30 m [2]
Nutzungsgeschichte

  • Luftschutzbunker des sächsischen Gauleiters Martin Mutschmann
  • nach 1990 Teilrückbau für Wasserspeicher und Tiefgarage, Außenzugang abgerissen [1]
Fotodokumentation
Quellen

[1] Informationen von S. Jahnke
[2] Bergander: "Dresden im Luftkrieg", Böhlau Verlag GmbH & Cie, Köln 1994